Neue Therme Oberstdorf  ›  Aktuelles  ›  Das Planungsjahr 2020
von Oberstdorf Therme
Renksteg Brücke
12. Dezember 2019

Das Planungsjahr 2020

"Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat."

Mit diesem Zitat nehmen wir den Deutschen Physiker und Philosophen Georg Christoph Lichtenberg beim Wort und nutzten die besinnliche Weihnachtszeit zum Nachdenken.
Das Erreichte Revue passieren lassen - Reflektieren.
Gestärkt in ein neues Jahr 2020 blicken - Motivieren.
Sich auf Herausforderungen vorbereiten - Fokusieren.

Die Kurbetriebe Oberstdorf als Bauherr der neuen Therme haben im vergangenen Jahr 2019 vieles umsetzten und den Grundstein für das Großprojekt "Neubau Therme Oberstdorf" legen können. Dies alles war nur möglich, durch die tatkräftige Unterstützung zahlreicher Akteure und dem Willen, ein tolles Projekt für Oberstdorf und seine Gäste zu realisieren. Auf diesem Wege möchten wir allen am Projekt Beteiligten für Ihr Engagement und Vertrauen recht herzlich bedanken.

Rückblick

Am 09.12.2019 wurde in einem Auftakttermin offiziell die Planungsphase der neuen Therme begonnen. Gemeinsam hat der Bauherr mit den ersten drei Bürgermeistern, den Fraktionsführern, dem Referent für Bauwesen, den Auer Weber Architekten, den Freianlagenplanern und allen Fachplanern für HLS, ELT und Tragwerksplanung, unter der fachlichen Leitung des Projektsteuer Hitzler Ingenieure, die Rahmenbedingungen definiert. Dabei lag der Fokus auf der internen Projektorganisation, dem Rahmenterminplan und dem aktuellen Stand der Planungsbelange. Mit Beginn des neuen Jahres wird ein regelmäßiger Bauherren- und Planer-Jour-Fix durchgeführt, um die Planungen der neuen Therme fortzuschreiben.

Ausblick

Ein Blick in die Zukunft, über den Jahreswechsel hinaus, zeigt jedoch auch, dass zum Reflektieren nicht viel Zeit bleibt und wir die neuen Aufgaben und Herausforderungen längst schon fokussiert betrachten. Aktuell wurden die Leistungen der Betriebsberatung durch den Marktgemeinderat in seiner Sitzung am 17.12.2019 beauftragt. Der Betriebsberater bringt sich mit seiner Erfahrung im Bäderbetrieb in die Planungsprozesse ein und erstellt ein Betriebskonzept, dass einen wirtschaftlichen Betrieb der neuen Therme sichern soll.
Zeitgleich sind die Planungs- und Beratungsleistungen für Brandschutz, Bauphysik und Küche ausgeschrieben. Die Auftragsvergaben sind in der Januarsitzung des Marktgemeinderates vorgesehen.

Damit der Baubeginn im Frühjahr 2021 realisiert werden kann, ist es notwendig, die Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung so zu kooridnieren, dass im Herbst 2020 die ersten Ausschreibungen für Baustelleneinrichtung, Baufeldfreimachung und Erdarbeiten erfolgen können. Um diesen straffen Zeitplan einhalten zu können, benötigt es ein großes Kompetenzteam, dass Hand in Hand arbeitet, Synergien nutzt und höchste Disziplin beweist. Mit dem unten aufgeführten Projektteam aus Architekten und Fachplanern sind die Kurbetriebe Oberstdorf hervorragend auf die kommenden Herausforderungen eingestellt und freuen sich auf eine effiziente Zusammenarbeit.

Mit diesem kurzen Überblick des aktuellen Sachstandes zum Projekt "Neubau Therme Oberstdorf" dürfen wir allen Interessierten Oberstdorferinnen und Oberstdorfern, Übernachtungsgästen und Tagesgästen eine geruhsame Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. Für Ihre positive Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken wir uns recht herzlich und freuen uns auf ein neues, produktives Jahr 2020.

Projekt-Team "Neue Therme Oberstdorf"

Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700-1004
therme@oberstdorf.de